Gebratene Waldpilze mit Erdäpfelpüree, Pfirsichen, Pfefferoni und Lavendel

Rezept von: Lukas

Die Kürbiskernshoyu entfaltet ihren Geschmack am Besten wenn Sie von der Hitze geküsst wird, so wie in diesem grandiosen Rezept von Lukas.

Zutaten

Für das Püree:

  • 4 große mehlige Erdäpfel 1 kg
  • 220 ml warme Milch
  • 200 g Butter
  • Salz, Muskatnuss gemahlen

Für die Pilze:

  • 800 g gemischte wilde Pilze (Steinpilze, Eierschwammerl, usw. oder Alternativ: Shitake, Kräutersaitlinge, usw.)
  • 4 El Olivenöl oder Sesamöl
  • 30 ml Kürbiskernshoyu
  • 1 Pfirsich
  • 2 Zweige Lavendel oder 1 El getrockente Blüten
  • 2 grüne frisch Pfefferonis oder Pimentos de Patron
  • 1 Hand voll Basilikumblätter
  • Salz, Pfeffer, 2 El Kernöl
  • Kümmel gemahlen
  • 1 Knoblauchzehe gerieben

Die einzelnen Schritte

Püree:

  1. Erdäpfel schälen und in grobe Stücke schneiden.
  2. In gesalzenem Wasser weich kochen und gut ausdämpfen lassen.
  3. Die Erdäpfeln noch heiß stampfen und dann vorsichtig die warme Milch mit einem Kochlöffel einrühen. Langsam!
  4. Die kalte Butter in Würfel schneiden und nach der Milch ebenso in das Püree langsam einmontieren.
  5. Mit Salz und Muskatnuss würzen und sofort mit den frisch gebratenen Pilzen servieren.

Pilze:

  1. Die Pilze säubern und von Erde und Schmutz befreien.
  2. Pilze in gleichmäßige Stücke schneiden.
  3. Den Pfirsich in etwas feinere Stücke schneiden.
  4. Die Pfefferoni halbieren und entkernen und ebenso in kleine Stücke schneiden.
  5. Eine schwere Pfanne stark erhitzen und das Öl zufügen.
  6. Die Pilze in die Pfanne geben und kräftig und mit Farbe anbraten.
  7. Die grünen Pfefferoni zufügen und mitbraten.
  8. Mit der Kürbiskernshoyu aufgießen und komplett reduzieren lassen.
  9. Von der Flamme nehmen, die Pfirsiche und die Lavendelbüten zufügen.
  10. Die Basilikumblätter untermischen und mit Salz, Pfeffer, Kümmel gemahlen und Kernöl abschmecken.
www.luvifermente.eu

Add a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *